Bau Simulator 2015 vs. Baustellen Simulator 2016

Wer sich schon immer gefragt hat, wie es ist eine Baustelle zu leiten, der kommt mit den beiden Bau Games Bau-Simulator und Baustellen Simulator voll auf seine Kosten. Wir haben uns die Games einmal angesehen.

Eines Vorweg: Auch wenn die Titel der Spiel sehr ähnlich sind, handelt es sich bei den beiden Games um zwei unterschiedliche Spiele, die sich auch an unterschiedliche Zielgruppen richten. Die Hersteller hinter den Games sind Koch Media bzw. Astragon. Egal für welches Game Sie sich entscheiden, beide machen extrem Spaß. Doch wo liegt der Unterschied?

Baustellen Simulator 2016


Ob Lastkraftwagen, Bagger, Kräne oder Abrissbirne. Der Baustellen Simulator bietet Ihnen die Möglichkeit in eine Vielzahl an Fahrzeugen zu steigen und diese selbst zu bedienen. Sie wollten schon immer einen Bagger bedienen? Das ist Ihre Chance. Durch die Vielzahl an Baulocations und Fahrzeuge aber auch die simplen Abrissaufträge ist das Spiel sehr kurzweilig.

Jede Baustelle beginnt mit einem guten Plan

Um als Bauleiter erfolgreich zu sein, braucht es aber weitaus mehr. Die Planung der Baustellen ermöglicht es erst, neu Fahrzeuge zu bedienen. Holen Sie sich die besten Aufträge für Ihr Unternehmen und bauen Sie so die eigenen Bau-Möglichkeiten weiter aus. Von kleineren Häusern arbeiten Sie sich so zu größeren Bauprojekten und erweitern damit auch die Möglichkeiten an Fahrerlebnissen. Doch mit der Größe des Unternehmens steigt auch die Verantwortung: Fahrzeuge haben Schäden und müssen repariert werden. Upgrades von Maschinen sorgen für verbesserte Leistung.

Spielspass für Zwischendurch

Das Spiel ist sehr stark in Missionen angelegt, die durchlaufen werden müssen. 30 Verträge / Aufgaben und 40 Fahrzeugupgrades sorgen für Spielspass. Wirklich planerisches Geschick ist beim Baustellensimulator nicht nötig. Hauptaufträge sorgen, sofern korrekt erfüllt, für die Finanzierung der nächsten Maschinen und Upgrades. Frei Aufträge bringen weniger Geld, dafür kann man diese endlos wiederholen. Da diese aber nicht wirklich anspruchsvoll sind, macht das nur 1-2 Mal Spass. Realismus in Ton und physikalischen Verhalten, unter anderem bei der Ladungssicherung, darf man vom Baustellensimulator nicht erwarten, für eine kurze Game-Session zwischendurch aber ist der Baustellen-Simulator eine gelungen Abwechslung.

Baustellen Simulator 2016Preis: 9,99 €

Bau-Simulator 2015


In der Vorversion 2 Million Mal verkauft ist der Bau-Simulator von astragon ein echter Leckerbissen für Freunde von großen Baufahrzeugen. Im Game steigt man als Mitarbeiter auf einem Bauhof ein, der Schrittweise durch Bau- und Lieferaufträge wieder aufgebaut wird. Planerisches Geschick ist nötig, um den Bauhof wieder auf Vordermann zu bringen. Mit einem kleinen Pritschenwagen, Bagger und Anhänger werden zuerst kleine Aufträge im Dorf erfüllt, um sich später zum Baulöwen hochzuarbeiten. Ziel ist, wie sollte es anders sein, den eigenen Betrieb auszubauen, neue Fahrzeuge zu kaufen und sich so die wirklich spannenden Aufträge zu holen.

Fokus auf Details und Fahrerlebnis

Die Hersteller des Games legen bei den Fahrzeug einen starken Fokus auf die detailtreue der Gefährte. So werden Fahrzeuge von LIEBHERR, MAN oder STILL bis ins letzte Detail ausgearbeitet. Vom Fahrverhalten bis zum Ton, fühlen sich die Fahrzeuge richtig realistisch an. Wenn Sie es dann auch noch schaffen, beim Bau des öffentlichen Schwimmbads, der Schule oder dem Fussballstadion dabei zu sein, gehören Sie zu den großen Playern im Business. Neu in der aktuellen Version ist das deutlich größere Spielfeld. Im Multiplayer Modus können Spieler nun gemeinsam zocken und durch das neu integrierte Wirtschaftssystem müssen die Finanzen im Blick behalten werden, um wirklich erfolgreich zu sein.

150 Bauplätze und 250 abwechslungsreife Aufgaben mit realistischer Umgebung und smart animiertem Straßenverkehr sorgen für ein gelungenes Spielerlebnis. Besonders spannend ist das Modding Tool, mit dem man die Möglichkeit hat, eigene Fahrzeuge ins Spiel zu bringen. Ideal für langanhaltenden Spielespass.

Bau-Simulator 2015

Preis: 24,99 €

Fazit

Für das kurze Game zwischendurch kann der Baustellen Simulator sicherlich herangezogen werden. Nicht zuletzt der günstige Preis macht das Game für Einstiegs-Gamer attraktiv. Wer aber Wert auf längeren Spielspass und Details (von den Fahrzeugen bis zur Umwelt) legt, der ist mit dem Bau-Simulator bestens bedient.

Schon immer faszinierten mich große Fahrzeuge und Maschinen. Mit den beiden Simulatoren hat man die Möglichkeit diese selbst zu steuern. Zwar nur virtuell über einen Bildschirm, doch mit der hochwertigen 3D-Grafik und den detailgetreuen Maschinen kommt man der Realität schon sehr nahe. Der Hype bei den Simulatoren ist ungebrochen – verständlich bei so einem Spielspaß – Philipp Berger, Technik/LogicLine

LogicLine Modder gesucht

LogicLine sucht Gamer/ Modder, die Lust haben einen Transportboxen Mod zu entwickeln. Beispielsweise für einen Pickup mit LogicLine Aufbau oder einen Pritschenwagen mit Transportbox. Ideal um von und zur Baustelle zu kommen und seine Ladung perfekt gesichert zu haben. Wer Lust hat, mitzuarbeiten, gerne melden unter: office@logicline.eu

Erfahrungen mit den Games sowie Tipps für weitere Handwerker / Baustellen Games nehmen wir gerne in den Kommentaren entgegen.

Gewinnspiel: 6 x Bau-Simulator

Wir verlosen 6 x den Bau-Simulator in der Gold-Edition inkl. der letzten vier DLCs. Was Sie dafür tun müssen? Schreiben Sie uns dafür einfach kurz unten im Kommentarbereich, wieso gerade Sie gewinnen sollten. Die besten, witzigsten und interessantesten Kommentare gewinnen. Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse an, so dass wir Sie im Falle des Gewinns kontaktieren können. Es werden alle Kommentare bis inklusive 08.05.2016 berücksichtigt.

Das Gewinnspiel ist vorbei. Wir danken allen Teilnehmern und gratulieren den Gewinnern!

7 Kommentare

Sagen Sie uns Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.